Blizzard schließt World of Warcraft 2 nicht aus

Posted on Aug 18 2014 - 12:11pm by sandmann
Die überarbeitete weibliche Draenei in World of Warcraft

Mit neuen Charakter-Modellen versucht Blizzard aktuell, der alten Fassade von World of Warcraft hier und da einen neuen Anstrich zu verpassen.

Zehn Jahre ist World of Warcraft nun schon alt und noch immer ist es das umsatzstärkste MMOG. Und doch nagt der Zahn der Zeit an Azeroth. Die Engine keine großen technischen Sprünge mehr zu und die aktuellen Entwicklerteams scheinen immer größere Probleme zu haben, die Spieler in der virtuellen Welt zu halten. Der aktuelle Spielerverlust spricht Bände.

Und so drängt sich langsam die Frage auf, ob Activision Blizzard dem offensichtlich unaufhaltsamen Untergang tatenlos zusehen möchte oder ob man an einem Nachfolger zum vielleicht erfolgreichsten Computerspiel aller Zeiten arbeitet. Eine Frage übrigens, der Blizzard-Vetreter bislang immer recht offensichtlich ausweichend begegnet sind.

Nicht so auf der vergangenen Gaming-Messe Gamescom. Angesprochen auf einen möglichen Nachfolger bekannte Blizzards Game Director Tom Chilton dort unerwartet gegenüber einem Kollegen von Game Informer:

„Das ist etwas, worüber wir schon gesprochen haben. Das ist etwas, über das wir über zehn Jahre hinweg gesprochen haben. Ich denke, es gibt da eine Menge Herausforderungen, wenn es darum geht, wie World of Warcraft 2 mit World of Warcraft in Bezug steht. Existieren sie nebeneinander, nähren sie sich gegenseitig, was wäre das Ergebnis und so weiter. Das sind die Herausforderungen, die man erkennen muss, ehe es Wirklichkeit wird.“

Quelle:

Game Informer