CCP bestraft Vandalismus in der realen Welt mit Verbannung aus EVE Online

Posted on Mai 9 2014 - 3:16am by sandmann
Das EVE Online Monument im Hafen von Reykjavík

Das EVE Online Monument im Hafen von Reykjavík weist bereits erste Spuren eines Konfliktes auf.

EVE Online ist eine Weltraum-Sandbox, in der die Konflikte zwischen den Kapselpiloten und deren Corporations eine herausragende Rolle spielen. Da ist es beinahe ein Wunder, dass es auf dem alljährlichen EVE Fanfest zumeist recht friedlich zugeht. Zumindest zwischen den Spielern selber – denn was deren Namen betrifft, scheinen innerhalb der Community ganz andere Regeln zu gelten.

Kaum hatte CCP nämlich in der vergangenen Woche das neue Monument enthüllt, auf dessen Fundament sämtliche Spielernamen zu finden sind, schickte sich eine Gruppe von Fans an und verkratze einen unliebsamen Namen derart, dass man ihn kaum noch entziffern kann. Grund genug für CCP, sich auf die kürzlich ausgerufene Null-Toleranz-Haltung gegenüber sozialem Fehlverhalten innerhalb der Community zu berufen und drei der Übelwichte mit einem permanenten Bann aus dem Spiel zu werfen – ein vierter, am Rande beteiligter Spieler, wurde mit einer sechsmonatigen Sperre belegt.

In einer offiziellen Stellungnahme heißt es: „Die Tatsache, dass das Monument mutwillig beschädigt wurde, ist eine Beleidigung der gesamten Community, nicht nur des Individuums, gegen dessen Namen sich der Vandalismus direkt richtete.“

Quelle:

Offizielle Foren