Die Geschichte um The Secret World geht weiter

Posted on Apr 6 2014 - 12:44am by sandmann

Müsste man die am meisten unterschätzten MMORPGs der letzten Jahre nennen, stünde The Secret World mit Sicherheit ganz oben auf der Liste. Das Spiel hat, was den meisten anderen Onlinewelten fehlt – eine unglaublich krasse und mitreißende Story. Die wurde seit Release zwar schon hin und wieder mal erweitert, doch nie zuvor gab es so etwas wie ein Missionspaket. Das jedoch soll sich jetzt ändern, wie Game Director Joel Bylos in seinem Entwicklerbrief verrät. Leg los, Joel:

Hi Leute,

es wird Zeit, über all die Dinge zu sprechen, die sich in diesem Monat bei der Entwicklung von TSW getan haben. Außerdem möchte ich euch ein kleines Update über unsere derzeitigen Pläne geben.

Hinter mir liegt ein sehr angenehmer Trip nach NC, wo ich mich mit dem Team zusammengesetzt habe, um den Fahrplan für das restliche Jahr und darüber hinaus festzuzurren. Wir sind uns alle der Tatsache bewusst, dass unsere Updates nicht ganz so zügig erschienen sind, wie wir (und ihr!) gehofft hatten. In einigen unserer Meetings ging es daher um verschiedene Möglichkeiten, unser Update-Tempo zu erhöhen.

Also, was läuft im Moment? Ich freue mich, ankündigen zu können, dass unser erstes Missionspack mit dem Titel Nebengeschichten: Weitere Analyse nächste Woche im Item-Shop erhältlich sein wird. Das Missionspack enthält vier neue Untersuchungsmissionen in allen Teilen der Welt.

In Der belebte Lehm kehrt ihr zu Dr. Anton Aldini zurück und folgt der Spur einer seiner verschwundenen Kreationen, die auf der Suche nach sich selbst ist.

The Secret World - das postapokalyptischste aller MMORPGs

The Secret World – das postapokalyptischste aller MMORPGs

Versenkung führt euch zu Lisa Hui in die verbrannte Wüste. Ihr müsst euch dort mit einem Kommunikationssystem von Orochi auseinandersetzen und versuchen, ein Signal aus dem Hauptquartier in Tokio zu empfangen. Dabei werdet ihr auf etwas stoßen, das ihr niemals erwartet hättet. Mit dieser Mission ist außerdem eine brandneue Funktion verknüpft, zu der ich an dieser Stelle natürlich nichts sagen werde, um euch nicht den Spaß zu verderben.

In Prüfungen des Drachen stehen die monsterjägerischen Fähigkeiten eurer alten Freunde, der Drăculeşti, im Mittelpunkt. Sie geben euch nämlich die Möglichkeit, im Rahmen der Drăculeşti-Prüfungen selbst zu wahren Monsterjägern zu werden.

Schließlich kehrt in Der Verlassene der geheimnisvolle Mosul zurück und stellt euch die Vorgeschichte der Märchenwesen des schattenhaften Waldes vor.

Wie gewohnt haben alle Missionen (englisch) vertonte Zwischensequenzen, und alle Spieler, die alle vier Missionen meistern, bekommen eine besondere Belohnung – Das Inspektor-Gadget sowie einen anderen Überraschungspreis.

Ausgabe #9 – Tokio und AEGIS

Ausgabe #9 ist das nächste große Update nach dem Missionspack. Für alle, die es noch nicht wissen: Das Team hat sehr hart daran gearbeitet, alles fertigzustellen, damit einer Veröffentlichung nichts mehr im Wege steht.

Ich habe mir in Durham sämtliche Inhalte angesehen und kann euch versichern, dass das Team das gesamte Update auf ein Niveau gebracht hat, mit dem wir alle hochzufrieden sind … was hoffentlich auch für euch gelten wird.

Ich werde immer wieder nach Details über das AEGIS-System gefragt, und obwohl ich es hasse, Leuten den Mund wässrig zu machen, schätze ich, dass ich heute einmal eine Ausnahme machen kann.

Das AEGIS-System wurde von verschiedenen Unternehmen unter der Schirmherrschaft der Orochi Group entwickelt. Insbesondere Anansi, Manticore und Vali haben ihre ganze Expertise in das Projekt eingebracht, um ihre eigene AEGIS-Version für Feldeinsätze zu bauen.

AEGIS-Objekte verfügen über einen neuen Satz von Slots, die sich neben den Ausrüstungsslots eures aktuellen Charakters befinden. Die ausrüstbaren Objekte sind in drei Hauptkategorien unterteilt: AEGIS-Controller, Anima-Kondensatoren und Erweiterungsmodule.

AEGIS-Controller, das Herz des AEGIS-Systems, sind in die Klassen Dämonisch, Psychisch und Kybernetisch unterteilt. Jedes Unternehmen entwickelt eigene Varianten der AEGIS-Kategorien, die allesamt unterschiedliche Effekte haben. Controller werden in Waffenslots ausgerüstet und wandeln einen gewissen Prozentsatz des durch den Spieler verursachten Schadens in Schaden eines bestimmten Typs um.

In The Secret World ist die Welt ist nicht mehr so, wie wir sie kennen.

In The Secret World ist die Welt ist nicht mehr so, wie wir sie kennen.

AEGIS-Controller sind selbstlernende Geräte. Das heißt, sie verfügen über Funktionen, die ihnen ermöglichen, Schmutzproben im Feldeinsatz zu analysieren und die gewonnenen Ergebnisse an das jeweilige Dachunternehmen zu übermitteln. Wurden genügend Daten gesammelt, wird über den Äther ein Patch veröffentlicht. Für die Verbesserung des Geräts werden zusätzliche Speichermodule benötigt, und früher oder später sind überdies Firmware-Upgrades erforderlich, damit das Gerät seine volle Kapazität erreicht.

Anima-Kondensatoren werden auf Chakrapunkten am Körper des Spielers ausgerüstet. Sie verbessern den Fluss der Anima-Energie zum Controller, der dadurch größere Schadensmengen in Schaden des gewünschten Typs umwandeln kann.

Erweiterungsmodule verfügen über Subroutinen, die entwickelt wurden, um den AEGIS-Angriffen einen zusätzlichen Schub zu verleihen. Eine Feedback-Loop-Erweiterung fügt dem verursachten AEGIS-Schaden beispielsweise einen Schaden-über-Zeit-Effekt hinzu. Eiferentzug-Erweiterungen entziehen einem Gegner kinetische Energie, um diese als Geschwindigkeitsschub auf den Spieler zu übertragen.

Denkt daran, dass der Schmutz sich weiterentwickelt. Ihr müsst also auch eure Waffen weiterentwickeln, um effektiv zu bleiben. Viele Kreaturen in Tokio können ohne die Unterstützung eines AEGIS-Geräts nämlich überhaupt nicht verletzt werden.

Tokio wird im Laufe dieses Monats auf Testlive aufgespielt. Abhängig von den erforderlichen Bugfixes hoffen wir, die neue Ausgabe dann im Laufe des Mais veröffentlichen zu können.

PvP-Fixes

Abschließend möchte ich noch einige Worte zu der bereits erwähnten PvP-Ausgabe verlieren. Diese ist eng mit den Story-Ereignissen der Tokio-Ausgaben verknüpft. Die entsprechenden Inhalte können also nach der Veröffentlichung von Tokio gespielt werden. Ich persönlich würde die PvP-Ausgabe gerne gleich nach Tokio veröffentlichen, aber das muss erst noch mit dem Team abgeklärt werden.

Funcom veröffentlicht in der kommenden Woche das erste Missionspaket für sein Grusel-MMOG.

Funcom veröffentlicht in der kommenden Woche das erste Missionspaket für sein Grusel-MMOG.

Wir haben einige dringend erforderliche PvP-Fixes für 1.9 vorgenommen und haben die Funktionalität der Relikte in El Dorado überarbeitet. Es ist jetzt nicht mehr möglich, mit einem Relikt in der Hand zu sprinten und bewegungsbasierte Kräfte einzusetzen. Wir entwickeln derzeit einige Gadgets für das PvP und haben die Arbeiten am lange erwarteten PvP-Upgrade-Pfad auf 10.5 begonnen.

Okay, das wars von meiner Seite.

Grüße,

Joel

 

Quelle:

Offizielle Seite zu The Secret World