Mein, Shard, dein Shard, unsere Shards Online

Posted on Mrz 31 2014 - 10:25pm by sandmann

Was kommt dabei heraus, wenn drei ehemalige Entwickler von Ultima Online ihr eigenes Ding machen? Offensichtlich ein Spiel wie Shards. Wie Polygon aktuell berichtet, haben Tim Cotten und Derek Brinkmann unlängst ein eigenes Studio namens Citadel gegründet, um dort an dem neuen Titel zu arbeiten, der die nicht ganz legale Idee von den inoffiziellen Privatservern salonfähig und zum Standard machen soll.

In Shards Online dürft ihr euren eigenen Server aufsetzen und Gott spielen.

In Shards Online dürft ihr euren eigenen Server aufsetzen und Gott spielen.

In Shards soll also jeder Spieler die Möglichkeit bekommen, eine eigene Welt aufzusetzen und die Naturgesetze nach seinen Vorstellungen zu beeinflussen – vom Tag-Nacht-Rhythmus bis hin zur XP-Rate. Und damit nicht genug. Als Administrator kann man all das tun, was für gewöhnlich nur Gamemaster können: Monster spawnen, Items erschaffen und Live-Events abhalten. Und wer es drauf hat, darf sogar den Code verändern.

Das Spiel soll ein Multiversum liefern, in dem Spieler durch thematisch höchst unterschiedliche Welten reisen – von High Fantasy bis hin zu Steampunk soll alles möglich sein. Dabei soll jede Welt ihre eigene Geschichte bekommen, verspricht Entwickler Tim Cotten, schließlich handle es sich um ein Rollenspiel.

Shards Online ist derzeit noch in einer frühen Entwicklungsphase, soll aber bis zum Ende des Jahres den Alpha-Status erreichen.

Quelle / Links:

Polygon.com

Offizielle Seite